Hotels werden “hands free” mit Google Nest-Hub

Corona hat es nur beschleunigt, aber immer mehr Hotels und Hostels denken um und steigern nicht nur die Sicherheit, sondern auch das Gasterlebnis. Eine Weile waren Touchscreens der große Hype. Informationen zum Hotel, zur Umgebung und allgemeine Dinge konnten aufgerufen werden. Der große Nachteil dieser Technologie wird mit bloßem Auge sichtbar, wenn das Licht entsprechend auf das Glas fällt. Verschmierte Displays, Keime, Erreger und Viren. In den meisten Hotels liegen noch genug Informationen auf Papier, die ebenfalls durch hunderte Hände gehen. Corona hat den Wunsch nach kontaktlosen Möglichkeiten geschärft und was ist dazu besser geeignet als ein Sprachassistent. Google rückt seinen “Google Assistent” nun in den touristischen Mittelpunkt und will mit seiner Display Lösung, basierend auf einem Nest-Hub, Gästen Informationen per Stimme zugänglich machen. “Hey Google, wo ist der Pool?”, “Hey Google, wann gibt es Abendessen?”, “Hey Google, was erleben meine Kinder heute im Kids Club?”. Hotels können mit der Lösung eine Mischung an eigenen häufig gefragten und dynamischen Inhalten ausspielen, sowie Informationen aus der Google Suche ausgeben lassen, wie Wetterinformationen, Öffnungszeiten anderer Einrichtungen in der Gegend und vieles mehr. Wie im Internet üblich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Mehr Informationen dazu von Google selbst lesen

Hallo! Wollen Sie ein Erstgespräch, ein Seminar oder eine andere Leistung anfragen? Dann hinterlassen Sie mir eine kurze Nachricht.
Das ist OK!
Dipl. Ing. (FH) Armin Müller
Digital Marketing Spezialist
Overlay Image
Dipl. Ing. (FH) Armin Müller
Digital Marketing Spezialist
Das ist ok!
Overlay Image
WOLLEN SIE NEUE KUNDEN?
Preiswert, schnell und nachhaltig
Ist OK!
Overlay Image
SIE WOLLEN NEUE KUNDEN?
Neuer Online-Marketing Service
Alles klar! Ich bin einverstanden.